So geht man mit Kontaktlinsen in der Pollenzeit um

19. November 2013

Kontaktlinsenträger finden den Frühling nicht sonderlich angenehm, denn gerade wenn die Pollen fliegen, jucken die Augen. Ist man Allergiker und trägt Kontaktlinsen, kündigt sich mit dem Frühling die Hölle an. Aber man muss nicht gleich verzweifeln. Möchte man trotz Pollen die Kontaktlinsen tragen, sollte man die Augen vor dem Einsetzen der Linsen mit Augentropfen behandeln und das eine halbe Stunde vorab. Dann gibt es noch Nachbenetzungstropfen, die man nutzen kann, um die Pollen einfach aus dem Auge zu spülen. In der Pollenzeit sollte man außerdem auch zu Tageslinsen greifen. Diese sind besser, weil man so auch mal einen Tag mit Brille einlegen kann, wenn die Pollen doch zu stark sind.  Übrigens kann man auch eine Sonnenbrille tragen. Sie sorgt dafür, dass  nur wenige Pollen in die Augen eindringen können. Weitere Erfahrungen können Sie gern im Forum mit anderen Usern teilen.

 

GD Star Rating
loading...
So geht man mit Kontaktlinsen in der Pollenzeit um, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentare sind geschlossen