Multifokallinsen mit Gleitsicht für das Alter

19. März 2015

Viele Menschen ab 40 Jahren leiden an Alterssichtigkeit und brauchen dann eine Lesebrille mit Gleitsicht. Mittlerweile kann man aber zum Glück auch hier auf Kontaktlinsen ausweichen, denn es gibt immer noch Leute, die eine Brille ablehnen.

Ab 40 Jahren kann man schon an der Alterssichtigkeit leiden, die Sehschärfe nimmt ab, was den Nahbereich anbelangt, weil die Augenlinse immer starrer wird. Fachleute sagen, dass man dann Dinge die sich vor einem befinden und das mit einem Abstand von bis zu 22 cm, nicht mehr scharf sehen kann. Dies verschlimmert sich immer weiter und von daher muss eine Brille zum Lesen genutzt werden und hatte man vorab schon eine Brille, muss sie auch Gleitsicht sein. Die neuen Kontaktlinsen weisen aber auch verschiedene Brennweiten auf und können somit auch für die Alterssichtigkeit genutzt werden. Am besten lässt man sich für die erste Kontaktlinse von einem Optiker beraten und kann dann die Kontaktlinsen über das Internet kaufen und dafür den Vergleich nutzen. Braucht man keine Beratung, muss man auch die ersten Linsen nicht anstandshalber beim Optiker kaufen, sondern kann gleich den Onlineshop nutzen, nachdem man den Kontakt-Linsenvergleich für sich genutzt hat. So kann man natürlich Geld einsparen und etwas gegen die Alterssichtigkeit tun.

GD Star Rating
loading...
Multifokallinsen mit Gleitsicht für das Alter, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Kommentare sind geschlossen