Eyezone schließt Filialen in den Städten

29. Oktober 2013

Schon lange ist es bekannt, dass die Menschen lieber über das Internet einkaufen. Die Gründe liegen darin, dass man so bequem und rund um die Uhr einkaufen kann. Ebenso aber auch daran, dass Shops im Internet oft günstiger sind, als die Läden in der Stadt. Dies hat auch der Kontaktlinsen-Verkäufer Eyezone zu spüren bekommen. Deshalb werden nun sämtliche Filialen in den Städten geschlossen und nur noch der Webshop geführt. Mit dem Shop will sich das Unternehmen wieder erholen, durch die Geschäfte gab es bisher einen finanziellen Verlust von 1-2 Mio. Franken, was für kein Unternehmen gut ist. Der Financier Martin Ebner ist davon ebenso betroffen, denn er hat einen Anteil von 30 Prozent der Aktien an Eyezone. Durch den Webshop spart das Unternehmen an Gelder, da nun weniger Mitarbeiter bezahlt werden müssen, ebenso spart sich das Unternehmen die Unkosten für die gesamten Filialen. Man kann nur hoffen, dass sich dieses Unternehmen mit dem neuen Vorhaben gegen die anderen Kontaktlinsen Anbieter im Preisvergleich durchsetzen kann und sich finanziell wieder erholen wird!

GD Star Rating
loading...
Eyezone schließt Filialen in den Städten, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Kommentare sind geschlossen